Geschichte

2007 von drei Langenthalern gegründet, coverte die Band mit rumänischem Namen zu Beginn bekannte und unbekannte Lieder aus dem Balkan. Die mittlerweile neun „Bier und Tabakler“ haben ihr Repertoire mit Eigeninterpretationen, eigenen Songs und berndeutschen Songtexten erweitert. Dem Bandnamen sind sie nur bedingt treu geblieben – im Bandraum herrscht nämlich Rauchverbot.

Seit dem heute vergriffenen Album „Noroc“ (Prost) von 2011 zog es die Combo auf die Bühne statt ins Studio. Ob Konzertlokal, Festival oder Hochzeit - das Publikum wird zum Singen und Tanzen mitgerissen.

Besetzung

v.l.n.r.

Flügelhorn - Kusi

Akkordeon - Niggi

Schlagzeug - Tinu

Geige - Ka

B-Tuba - Duc

Geige - Michu

Posaune - Römu

Bariton - Waebi

Es-Tuba - Thömu

Gesang - alle